Datenschutz


Datenschutzerklärung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten dient ausschließlich der Erbringung unserer Dienstleistungen. Die Dienste von fantomas sind mit dem Ziel gestaltet worden, so wenig personenbezogene Daten wie möglich zu verwenden. Dabei werden unter „personenbezogenen Daten“ alle Informationen verstanden, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen.Eine Weitergabe der Daten zu Marketingzwecken oder Verkauf findet in keinem Fall statt.

Die folgenden Ausführungen zum Datenschutz beschreiben, welche Arten von Daten wir von Ihnen verarbeiten und zu welchem Zweck dies geschieht.

1. Verantwortlicher Stelle im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

fantomas designgesellschaft mbH & Co. KG
Odeonsplatz 6
80539 München, Deutschland
info@fantomas.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:

Bei Fragen zum Datenschutz können Sie uns unter folgender E-Mail-Adresse erreichen: datenschutz@fantomas.design


2. Verarbeitete Daten und Zwecke der Verarbeitung

2.1 Logfiles

Wenn Sie unsere Internetseite besuchen, speichern unsere Webserver temporär jeden Zugriff in einer Protokolldatei. Dabei werden folgende Daten erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • Übertragene Datenmenge
  • Meldung, ob der Abruf erfolgreich war
  • Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems
  • Webseite, von der aus der Zugriff erfolgt
  • Name Ihres Internet-Zugangs-Providers

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zum Zweck, die Nutzung der Webseite zu ermöglichen (Verbindungsaufbau), missbräuchliche Nutzungen nachzuverfolgen und statistische Analysen der Nutzung der Webseite zu ermöglichen. Dies dient der Wahrung berechtigter Interessen, nämlich der Gewährleistung der Systemsicherheit, der technischen Administration der Netzinfrastruktur sowie zur Optimierung des Internetangebotes. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO.

Die IP-Adresse wird nur bei Angriffen auf unsere Netzinfrastruktur bzw. die Netzinfrastruktur unseres Internetproviders ausgewertet.

Die Übermittlung Ihrer Daten erfolgt dabei stets verschlüsselt per TSL (Transport-Layer-Security, auch bekannt als SSL).

2.2. Cookies

Zusätzlich zur Verarbeitung  der zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Webseite Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät vom Browser gespeichert werden. Sie werden von uns dazu verwendet, um in pseudonymisierter Form die Nutzung unserer Webseite zu analysieren und dem Nutzer für ihn interessante Angebote auf dieser Webseite zu präsentieren. Cookies werden unter einer zufällig erzeugten Kennung (Pseudonym) gespeichert; die gespeicherten Informationen werden nicht mit anderen personenbezogenen Daten zusammengeführt.

Diese Website nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

  • Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Website zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.
  • Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen. Persistente Cookies werden im Rahmen von Google Analytics genutzt (siehe 2.3).

Sie können Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren und z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder allen Cookies ablehnen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Website nutzen können.

2.3. Google Analytics

Unsere Webseite nutzt Google Analytics. Dies ist ein Dienst zur Analyse von Zugriffen auf Internetseiten von Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA  („Google“) und ermöglicht uns die Verbesserung unseres Internetangebotes. Durch Cookies (siehe 2.2) wird uns die Analyse Ihrer Nutzung unseres Internetangebotes ermöglicht. Die mittels eines Cookies erhobenen Informationen (IP-Adresse, Zugriffszeitpunkt, Zugriffsdauer) werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Auswertung ihrer Aktivitäten auf unserem Internetangebot wird uns in Form von Berichten übermittelt. Google gibt die erhobenen Informationen gegebenenfalls an Dritte weiter, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Die Google Trackingcodes unseres Internetangebotes verwenden die Funktion „anonymizeIp()“, somit werden IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet, um eine gegebenenfalls mögliche direkte Personenbeziehbarkeit mit Ihnen auszuschließen.

Sie können die Installation der Cookies von Google Analytics auch durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software selbst unterbinden (siehe 2.2). In diesem Fall kann es allerdings vorkommen, dass Sie nicht sämtliche Funktionen unseres Internetangebotes voll umfänglich nutzen können. Auch durch Browsererweiterungen z.B. http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de kann Google Analytics deaktiviert und kontrolliert werden.

Unter https://www.google.de/intl/de/policies/ sowie unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html. finden Sie nähere Informationen zu den Nutzungsbedingungen und dem Datenschutz von Google Analytics.

2.2 Kontaktaufnahme

Wenn Sie Kontakt mit uns aufnehmen, verarbeiten wir die von Ihnen angegebenen Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage.

Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO (vorvertragliche Maßnahmen) bzw. bei Bewerbungen § 26 Abs. 1 BDSG (Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses).

Bitte beachten Sie, dass die unverschlüsselte Kommunikation per E-Mail nicht vor einer unbefugten Kenntnisnahme durch Dritte geschützt ist.


3. Wie lange werden Ihre Daten gespeichert?

Die protokollierte IP-Adresse wird spätestens nach einer Woche gelöscht oder anonymisiert, indem die letzten Stellen gelöscht werden (die gekürzte IP-Adresse kann dann nicht mehr einem bestimmten Internetanschluss zugeordnet werden).

Nach Bearbeitung einer Anfrage, nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens oder vollständiger Abwicklung des Vertrages werden Ihre Daten gelöscht, sofern keine andere Rechtsgrundlage für die weitere Verarbeitung besteht..

Von der Löschung ausgenommen sind Daten, die wir aufgrund gesetzlicher Verpflichtung noch nicht löschen dürfen (z.B. Unterlagen, die nach Steuerrecht und Handelsrecht aufzubewahren sind). Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung).

Ebenfalls ausgenommen sind Daten, die zur Wahrnehmung berechtigter Interessen erforderlich sind, zum Beispiel zur Geltendmachung, Durchsetzung und Abwehr von Ansprüchen. Rechtsgrundlage ist in diesem Fall Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO. Bewerberdaten werden sechs Monate nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens gelöscht, zur Erfüllung eines Vertrages verarbeitete Daten nach Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfristen (in der Regel drei Jahre nach dem Ende des Jahres, in dem der Vertrag vollständig abgewickelt war).


4. Grundsätzlich keine Weitergabe personenbezogener Daten

Soweit sich aus diesen Datenschutzhinweisen nichts Abweichendes ergibt, werden Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weitergegeben, wenn Sie dazu nicht ausdrücklich Ihr Einverständnis gegeben haben oder wir zur Herausgabe verpflichtet sind, beispielsweise aufgrund einer gerichtlichen oder behördlichen Anordnung. In letzterem Fall ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 Buchst. c DSGVO.


5. Empfänger von Daten

Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften des Datenschutzrechts sowohl von uns als auch von externen Dienstleistern, die für uns arbeiten, beachtet werden.

Wenn wir zur Erbringung unserer Dienstleistungen mit anderen Unternehmen zusammenarbeitet, geschieht dies nur nach einem umfangreichen Auswahlverfahren. Bei diesem Auswahlverfahren wird jeder einzelne Dienstleister auf seine Eignung in Zusammenhang mit technischen und organisatorischen Fähigkeiten im Datenschutz hin sorgfältig ausgewählt. Dieses Auswahlverfahren wird schriftlich dokumentiert und ein Vertrag über die Verarbeitung von Daten im Auftrag nur dann geschlossen, wenn er den Anforderungen des Art. 28 Abs. 3 DSGVO entspricht.

Wir setzen folgende Dienstleister ein, die personenbezogene Daten in unserem Auftrag verarbeiten

  • Webhoster
  • Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA 

6. Übermittlung von Daten in Drittstaaten

Damit wir unsere Leistungen erbringen können, bedienen wir auch uns der Unterstützung von Diensteanbietern aus Drittstaaten.

Google LLC ist nach dem „EU-U.S. Privacy Shield Framework“ zertifiziert. Laut einem Angemessenheitsbeschluss der EU-Kommission ist bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch Unternehmen in den USA, die zertifiziert sind, ein angemessenes Schutzniveau gewährleistet.


7. Welche Rechte Ihnen zustehen

Sie haben, wenn die jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen, die folgenden Rechte:

  • Sie haben das Recht, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten (Art. 15 DSGVO).
    Sie haben das Recht, die Berichtigung von unzutreffenden Daten zu verlangen (Art. 16 DSGVO).
  • Sie haben das Recht, die Löschung (Art. 17) oder die Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO) nicht mehr benötigter Daten zu verlangen. Soweit gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen, z.B. für geschäftliche Korrespondenz nach Handelsrecht und Steuerrecht oder eine andere gesetzliche Ausnahme besteht, werden Daten nicht gelöscht, sondern nur die Verarbeitung eingeschränkt.
  • Sie haben das Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO), d.h. das Recht, die Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu verlangen und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln; ggf. auch das Recht zu verlangen, dass wir die Daten direkt einem anderen Verantwortlichen übermitteln, soweit dies technisch machbar ist.

Sie können jederzeit der Verarbeitung Ihrer Daten für Zwecke der Direktwerbung widersprechen und aus besonderen Gründen auch der sonstigen Verarbeitung Ihrer Daten (Art. 21 DSGVO).

Zur Wahrnehmung dieser Rechte wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten: datenschutz@fantomas.de

Wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt, haben Sie das Recht zur Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO). Die für uns örtlich zuständige Aufsichtsbehörde ist: Bayerisches Landesamt für Datenschutzaufsicht, Promenade 27 (Schloss), 91522 Ansbach, Deutschland (https://www.lda.bayern.de/).


8. Änderungsvorbehalt

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen zu ändern.

Stand Oktober 2018